Heute am Waldrand

Heute am Waldrand
Vor drei Tagen war die Schneedecke noch geschlossen, aber heute hat
die Sonne trotz einer Temperatur von -7 Grad schon Kraft und im Süden,
am Übergang von Wald zu Wiese, schmilzt der Schnee zuerst.
Auf den ersten Blick sieht alles noch etwas trocken und unbelebt aus, aber beim genauen Hinschauen gibt es viel zu entdecken.

Löwenzahn und Knoblauchrauke haben den Schnee bestens überstanden

Und sogar das erste Gierschblättchen schiebt sich durchs Laub ans Licht. Immer wieder staune ich, wie kraftvoll und stark die Pflänzchen
bei diesen klirrend kalten Temperaturen sind und wie sie weiterwachsen sobald sie von etwas Wärme und Licht erreicht werden.

Bei mir kommen diese und andere Kräuter, die ich euch in den nächsten Einträgen zeige, heute in den Smoothie - als Vitaminspritze, Mineralienspender und um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen.

Im Tiefkühler finde ich noch Kornellkirschen und Zwetschgen vom Herbst, im Keller Äpfel, im Hochbeet Mangold, dazu gibts noch eine Banane, eine Dattel, etwas Staudensellerie, einen Schuss Wasser.

Es ist zwar nur einen kleine Handvoll Wildkräuter, aber sie enthalten im Verhältnis wesentlich mehr Inhaltstoffe ( Vitamin, Mineralien usw.) als Kultursalate und Gemüse. Und viele sind ausserdem noch heilkräftig.

Ab in den Blender und ...

...fertig ist der Smoothie.

Wenn ihr mehr wissen wollt, schaut doch wieder vorbei - als nächstes werde
ich euch einige meiner Lieblings - "Un"kräuter und was ich damit mache zeigen.
Und natürlich könnt ihr all das bei mir in meinen Kursen vor Ort und durch das Kräuterjahr hindurch lernen und selber ausprobieren.